A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Seitensprung

 
     
   
sexuelle Untreue. In Umfragen geben 20 bis 30% der Deutschen zu, schon einmal fremdgegangen zu sein oder es derzeit zu tun. Dabei sind es nicht nur die Männer, sondern etwa gleich viele Frauen, die dies zugeben. Allen Verhütungsmitteln zum Trotz stammt schätzungsweise jedes zehnte Kind nicht von dem Mann, der glaubt, der Vater zu sein. Es gibt nur wenige Partnerschaften, die so offen sind, daß ein Seitensprung ohne weiteres toleriert wird. In den meisten Fällen wird das Fremdgehen deshalb geheimgehalten. Ein Seitensprung wird aus ganz unterschiedlichen Motiven unternommen: a) langjähriges Zusammenleben mit dem Partner und das Gefühl, daß “etwas fehlt”. Man will den Partner zwar nicht verlassen, aber das Leben ist zu eintönig geworden. b) ständige Konflikte, c) fehlende Anerkennung oder Zuneigung, zu wenig Zärtlichkeit.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Seinsprinzipien
Seitensprung-Agenturen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Antiandrogene | Transaktionales Stress-Modell | Langzeitspeicher
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon