A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Selbstwirksamkeit

 
     
   
self-efficacy, auch: Vertrauen in die eigene Tüchtigkeit, ein Konzept, das aus der sozial-kognitiven Handlungstheorie Banduras (1986) in den Zielsetzungsansatz importiert wurde, gilt als bedeutsame Moderatorvariable des Ziel-Leistungs-Zusammenhangs. Es beinhaltet das bei Personen unterschiedlich stark ausgeprägte Zutrauen in die eigenen Möglichkeiten und Kompetenzen, Aufgabenanforderungen wirksam bewältigen zu können.

Ein hohes Vertrauen in die eigene Tüchtigkeit übt zunächst einen unmittelbaren Einfluß auf die Leistung aus. Ein hohes Tüchtigkeitsvertrauen erleichtert es, gute Leistungsresultate zu erzielen. Darüber hinaus spielt es eine wichtige Vermittlerrolle im Prozeß der Übernahme extern vorgegebener in persönlich verfolgte (interne) Ziele. Personen mit hohem Tüchtigkeitsvertrauen sind in der Regel eher bereit, vorgegebene herausfordernde Ziele als persönliche Ziele zu übernehmen, als Personen mit geringem Tüchtigkeitsvertrauen. Der Ziel-Leistungs-Zusammenhang fällt folglich bei Personen mit hohem Tüchtigkeitsvertrauen enger aus. Extern vorgegebene Ziele können das Tüchtigkeitsvertrauen aber auch unmittelbar prägen. So signalisieren herausfordernde vorgegebene Ziele den Personen, daß man ihnen zutraut, diese Ziele tatsächlich erreichen zu können. Schließlich beeinflußt das Tüchtigkeitsvertrauen auch die Art und Weise, wie Personen auf Rückmeldungen ihres Fortschritts auf dem Weg zum Ziel reagieren. Während Personen mit hohem Tüchtigkeitsvertrauen auf zieldiskrepante Rückmeldungen gewöhnlich mit gesteigerten Leistungsbemühungen reagieren, verfallen Personen mit niedrigem Tüchtigkeitsvertrauen angesichts solcher Informationen dagegen leicht in Resignation und geben die Zielverfolgung auf.

Literatur

Bandura, A. (1986). Social foundations of thought and action: A social cognitive theory. Englewood Cliffs, N.J.: Prentice Hall.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Selbstwertsteigerung
Selbstwirksamkeitserfahrung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Inokulation | behavioral medicine | Attributionsmuster
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon