A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

adaptive Tests

 
     
   
adaptive Tests, basieren auf einer Itembank und einem adaptiven Algorhythmus. Beides zusammen ermöglicht die Vorgabe genau derjenigen Items, die dem Fähigkeitsniveau des Probanden entsprechen. So führt z.B. der Psychologische Dienst der Bundeswehr (Wehrpsychologie) umfangreiche eignungsdiagnostische Auswahl- und Plazierungsentscheidungen mittels Computer-Assistierten-Testens (CAT) durch. Folgende ausgewählte Testverfahren sind dabei in optimaler, adaptiver Weise auf den Probanden zugeschnitten:

- Abstrakt-logisches Denken (Matrizenaufgaben),

- Verbal-logisches Denken (Analogienaufgaben),

- Rechenfähigkeit (Arithmetikaufgaben).

Um nun jeweils genügend Aufgaben (Items) verschiedener Niveaus vorgeben zu können, basiert ein adaptiver Test nicht mehr auf einer festen Aufgabenanzahl, sondern aus einer sogenannten Itembank mit mindestens 150 Items. Da somit die Vorgabe zu leichten und zu schweren Aufgaben entfällt, ist der Informationsgewinn maximal, die Testung somit optimiert. Der auf einer CAT-Anlage implementierte adaptive Algorithmus muß bereits nach wenigen Aufgaben aus der gegebenen Abfolge von Richtig- und Falschbeantwortungen eine erste Schätzung der Fähigkeit vornehmen. Hierzu wird ermittelt, bei welcher Fähigkeitsannahme die Plausibilität für das gegebene Antwortmuster maximal ist. Anschließend erhält der Proband nur Aufgaben des jeweils ermittelten Fähigkeitslevels. Die Testung endet, wenn eine bestimmte Meßgenauigkeit erreicht wird. Es ist (bei o.g. Testverfahren) nur noch eine vergleichsweise drastisch reduzierte Anzahl von Aufgaben hierzu nötig. Die Meßgenauigkeit ist speziell beim adaptiven Testen eine variable Größe, die den jeweiligen Testungsbelangen entsprechend vorab eingestellt und angepaßt werden kann. Im Gegensatz zur konventionellen Testung wird sie dabei pro Proband und nicht als generalisierte Genauigkeitsaussage ermittelt. Adaptive Testverfahren, die auf der probabilistischen Testtheorie basieren, ermöglichen somit eine effiziente und zeitgemäße psychologische Diagnostik.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Adaptive Lerntestbatterie
Adaptiver Analogien-Lerntest
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Exkoriationen | Erwartungshypothesen | Zensur
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon