A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Baldwin

 
     
   
Baldwin, James Mark, 1861-1934, amerikanischer Entwicklungspsychologe und Psychologiehistoriker, frühes Mitglied der APA, gründete die psychologischen Laboratorien der Universitäten Toronto und Princeton. Baldwin veröffentlichte bereits 1895 - d.h. lange vor J. Piaget - über Adaptations- und Akkommodationsvorgänge im Rahmen einer dreistufigen Theorie der kindlichen Kognition (prelogical, logical, hyperlogical cognition). Er verfaßte mehrere Beiträge zur Geschichte der Psychologie und trug zur Entwicklung der Sozialpsychologie als interdisziplinäres Fach bei. Das Werk Baldwins wurde gelegentlich von Piaget erwähnt. Baldwin nahm viele Konzepte von Piaget (u.a. Entwicklung über Stufen, genetische Epistemologie, Schemabegriff, Kreisreaktionen) vorweg, die auch von modernen Entwicklungspsychologen aufgegriffen wurden.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Balbuties
Bales
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Positivsymptome | Quantifikation | noradrenerg
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon