A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Behinderung geistige

 
     
   
Behinderung, geistige, früher auch: Schwachsinn, Vorliegen von abnormen Persönlichkeitsentwicklungen (abnorme Persönlichkeit) oder Psychosen. Schwachsinn, ein Begriff, der in Deutschland bis in die 60er Jahre vorherrschte, wurde verstanden als "Defekte" der Intelligenz, des Charakters und der sozialen Anpassung, Folge von genetischen und/oder umweltbedingten Defiziten oder Schädigungen. Schwachsinn wurde unterteilt in leichte Formen (Debilität, später: Lernbehinderung), mittlere Formen (Imbezillität, später: geistige Behinderung im weiteren Sinne) und schwere Formen (Idiotie). Wie sich herausstellte, gehörten viele vermeintliche Defekte der geistig Behinderten nicht zum Wesen der jeweiligen Behinderung, sondern waren eher durch die Unterbringung und Verwahrung in isolierenden Einrichtungen hervorgerufen oder verstärkt worden. Erklärungsversuche für geistige Behinderung bewegten sich zwischen "unveränderbaren genetischen Defekten" und "korrigierbarem Umweltproblem" (Pinel-Itard-Kontroverse).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Behinderung
Behn-Rorschach-Test
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Umweltberatung | Bildungs-Beratungs-Test für 4. bis 6. Klassen | Angst-Vermeidungs-Strategien
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon