A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

computerunterstützte Tests

 
     
   
computerunterstützte Tests, Variante simulationsbezogener Verfahren (Simulationsansatz) in der Berufseignungsdiagnostik. Mit der Nutzung des Computers für komplexe dynamische Problemlöseaufgaben oder "Szenarios" wurde eine Vorgehensweise ermöglicht, die durch andere Medien nicht ersetzt werden kann. Diese aus der kognitionspsychologischen Forschung stammenden Aufgabentypen verlangen vom Probanden, ein System so zu steuern, daß bestimmte Zielgrößen erreicht werden; hierbei können sowohl Ergebnisvariablen (z.B. Umsatz) wie Prozeßvariablen (z.B. Entscheidungen) erfaßt werden, die das Arbeitsverhalten einer Person charakterisieren (Computer-Assistiertes Testen).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Computertomographie
computerunterstützter Unterricht
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Okkasionalismus | kognitive Elaboration | Marktforschungsinstitute
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon