A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Fischereikonfliktspiel

 
     
   
experimentelles Simulationsspiel für Erwachsene, das den Konflikt zwischen Einzel- und Gruppeninteressen abbildet und vor allem die Kluft zwischen Umweltbewußtsein und Umweltverhalten (Umweltpsychologie) erklären helfen soll. In einem optimal verlaufenden Spiel gelingt es den Spielern, den Fischbestand in einem fiktiven See in dem Bereich zu halten, in dem er sich von Saison zu Saison kräftig vermehrt und ein hoher und dauerhafter Gewinn erwirtschaftet wird. Andere Spiele verlaufen nach dem Muster einer lokalen Katastrophe - aufgrund von zu hohen, anfänglichen Fangquoten sinkt der Fischbestand rapide ab (Allmende-Klemme).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fischel
Fischgrätenmodell
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Expropriozeption | selektive Aufmerksamkeit | Intimität
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon