A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Geburtstrauma

 
     
   
1. Schädigung des Gehirns oder anderer Organe bei der Geburt, meist durch Sauerstoffmangel oder mechanische Einflüsse (Zangengeburt) ; eine Ursache von Geistesschwäche. 2. Umstrittene Theorie, wonach das Geburtserlebnis auf jedes Kind mehr oder weniger stark seelisch verletzend (traumatisch) wirkt und für die spätere Neigung zu Angst mitverantwortlich sei.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Geburtstheorien (infantile)
Geburtsvorbereitung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Deckerinnerungen | Rational-Emotive Therapie | Cushing-Syndrom
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon