A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Größenkonstanz

 
     
   
läßt Objekte scheinbar unabhängig von der Entfernung annähernd gleich erscheinen. Die Größe des Netzhautbildes (Netzhaut) wird duch die gesehene Entfernung im Sinne einer Konstanz des Größeneindrucks kompensiert (Emmertsches Gesetz). Da die dreidimensionale Welt zweidimensional auf der Netzhaut abgebildet wird, muß die räumliche Gliederung des Wahrenhmungsraumes vom Zentralnervensystem anhand von verschiedenen Informationen erschlossen werden.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Größen-Gewichts-Täuschung
Größenschätzung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Architekturpsychologie | Menstruationszyklus | analysis of variance
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon