A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

IAF

 
     
 
Interaktions-Angst-Fragebogen, Erfassung bereichsspezifischer Angstneigungen von Erwachsenen im Alter von 18 bis 65 Jahren (Angst, Phobie). Damit unterscheidet sich das Verfahren in seiner Zielsetzung sowohl von Tests zur Messung globaler Angstneigungen als auch von Tests, die sich mit der Erfassung momentaner Angstzustände beschäftigen sowie auch von Angstlisten bzw. Furchtinventaren. Der IAF umfaßt in seiner überarbeiteten Version die folgenden zehn Dimensionen: Angst vor 1) physischer Verletzung, 2) Auftritten, 3) Normüberschreitung, 4) Erkrankungen und ärztlicher Behandlung, 5) Selbstbehauptung, 6) Abwertung und Überlegenheit, 7) physischer Schädigung 8) Bewährungssituationen, 9) Mißbilligung und als Zusatzskala 10) globale Angstneigung.


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
IADL
IAI
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Re-Kategorisierung | Aldosteron | Haptorezeptoren
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon