A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Informationsästhetik

 
     
   
Bezeichnung für das Gefallen von Objekten und Situationen als Funktion der enthaltenen Information. Die Bestimmung des Informationsgehaltes wird etwa durch Relationen von "Ordnung" und "Komplexität" vorgenommen. Information ist allerdings eine Größe, die nicht als subjektunabhängige Eigenschaft von Dingen und Umwelten existiert. Die Kategorie des "Neuen" zeigt, daß Informationsgehalt immer in Beziehung zum Individuum steht. Bekanntheit einer Stilrichtung wird von einigen Autoren entsprechend mit ästhetischer Entwertung gleichgesetzt (Kitsch). Der Informationsästhetik wird die Abstraktion von der Rolle der sinnlichen Fülle bei der Wahrnehmung natürlicher und gestalteter Umwelt vorgeworfen. Die Einseitigkeit der Informationsästhetik läßt sich als von einem bestimmten Zeitgeist geprägte Annäherung an die Polarität fremd/vertraut als existentielle Dimension der Wahrnehmung verstehen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Informationsanalyse
Informationsdienst Deutscher Psychologen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : anagog | reziproke Tapping-Aufgabe | Arbeitszeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon