A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

kognitive Entwicklung

 
     
   
vollzieht sich nach Piaget in vier Schritten: 1) sensomotorische Phase (Säuglingsalter), 2) prä-operationale Phase (frühe Kindheit), 3) konkret-operationale Phase (späte Kindheit), 4) formal (abstrakt-) operationale Phase (Jugend). Die kognitive Kontrolle des Individuums entwickelt sich dabei von der anfänglich heteronomen Moral (d.h., es fehlt der Sinn für Absichten, Gerechtigkeit und der Sinn für Strafe) zur autonomen Moral (Einsicht in Strafe, Differenzierung zwischen Handlungsergebnis und -absicht, Internalisierung von Normen und Standards) (Entwicklungspsychologie, Kinderpsychologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
kognitive Elaboration
kognitive Komplexität
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Spiritualität | Nebennierenhormone | Ökologische Psychologie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon