A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Leistungsfähigkeit im Alter

 
     
   
bleibt bis ins höhere Alter erhalten. Die kognitiven Fähigkeiten bleiben weitgehend erhalten, wenn sie im Jugendalter optimal entwickelt und in den mittleren Lebensjahren durch anspruchsvolle Aufgaben trainiert werden Das kalendarische Alter spielt für psychische und physische Leistungsfähigkeit nur eine untergeordnete Rolle (Altern, Altersprobleme, Gerontopsychologie, Leistung).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Leistungsfähigkeit geistige
Leistungsfähigkeit körperliche
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Noradrenalin | Asyllabie | gustatorische Wahrnehmung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon