A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Nebennierenmarkaktivität

 
     
   
Ausschüttung der Nebennierenrindenhormone, z.B. durch eine somatische Streßreaktion (Streß). Ist man dem Stressor über längere Zeit ausgesetzt, führt die anhaltende Überaktivität dieser Systeme zu Schädigungen in den Effektorganen. So stehen beispielsweise passive Bewältigungsstrategien wie Rückzug oder Duldung vor allem mit Erkrankungen im Zusammenhang, die durch den Einfluß der Kortikosteroide auf den Gastrointestinaltrakt und das Immunsystem erklärbar sind (z.B. Zwölffingerdarmgeschwüre oder Asthma).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Nebennierenmark
Nebennierenrinde
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : retrograde Amnesie | Motivation | passive Suggestion
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon