A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Neurokybernetik

 
     
   
Forschungsbereich, der die informationsverarbeitenden und -regelnden Prozesse im Nervensystem simulieren möchte. Das Zentralnervensystem wird als sich selbst organisierendes System verstanden, dessen Funktionsweise mit mathematischen und technischen Modellen nachgebildet werden kann. Der praktische Nutzen dieser Modelle findet sich z.B. in der Neurobionik oder in der Psychokybernetik (Neuropsychologie, Kybernetik).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Neuroimmunologie
Neurolepsie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Interventionsstudien | Aneignungsverfahren | TDRS
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon