A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Ortega y Gasset

 
     
   
José, 1883–1955, spanischer Philosoph. 1904 Promotion in Madrid, Studienaufenthalte in Marburg, Berlin und Leipzig, 1910–1936 Professor für Metaphysik an der Universität Madrid, 1936 Emigration, 1948 Rückkehr nach Madrid. Ortega y Gassets Philosophie ist beeinflußt von Hegel, Nietzsche, Dilthey und Heidegger. In seinem 1929 in der Tradition der romanischen Massenpsychologie (kollektives Verhalten) verfaßten und bekanntesten Werk La rebelión de las masas (Aufstand der Massen) konstatiert er einen Verfall der Gesellschaft und führt diesen auf das Fehlen einer kulturstiftenden Elite zurück.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Orionprojekt
orthogenetisches Gesetz
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Melancholischer Typus | Beratungsfelder | Finger(zeichen)sprache
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon