A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

PDI

 
     
   
Pain Disability Index; PDI, deutsche Version, vollstandardisiertes Verfahren zur Selbstbeurteilung für erwachsene Patienten mit chronischen Schmerzen. Der PDI soll das Ausmaß an schmerzbedingter Behinderung erfassen, wobei Behinderung als “ the extent to which chronic pain interferes with a person’s ability to engage in various life activities” definiert ist. Aufgabe des Patienten ist es, jeweils auf einer zehnstufigen Skala von 0 = no disability (keine Behinderung) bis 10 = total disability (völlige Behinderung) die folgenden sieben Lebensbereiche dahingehend einzuschätzen, wie sehr die Schmerzen normalerweise die ausgeübte Tätigkeit beeinträchtigen oder verhindern 1) Familiäre und häusliche Verpflichtungen, 2) Erholung, 3) Soziale Aktivitäten, 4) Beruf, 5) Sexualleben, 6) Selbstversorgung und 7) Lebensnotwendige Tätigkeiten.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
PD-S/D-S
PDT
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Immunreaktion | Überheblichkeit | Eichstichprobe
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon