A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

pränatale kritische Phasen

 
     
   
Zeitabschnitte der Schwangerschaft, in denen einzelne Organe, Strukturen oder Systeme sich gerade in einer Phase grundlegender oder schneller Entwicklung befinden und deshalb auf schädigende Einflüsse besonders sensibel reagieren . So führen Schädigungen in den ersten beiden Wochen nach der Befruchtung in der Regel zum Abbruch der Schwangerschaft, d.h. zum Abort, in der 3.-8. Woche, der Phase der Embryonalentwicklung, haben sie in der Regel schwere Mißbildungen zur Folge, während sie in der Fetalzeit (8.-38. Woche) lediglich Beeinträchtigungen physiologischer Funktionen des Fetus (Ernährung, Wachstum, Ausscheidung) und kleinere strukturelle Abweichungen verursachen (Pränatale und Perinatale Psychologie)
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
pränatale Diagnostik
pränatale Psychologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : psychische Funktionen | physiologische Uhr | Nunberg
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon