A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Psychosekten

 
     
   
quasireligiöse Gemeinschaften, die durch die Verheißung eines "wahren Selbst" die Unterordnung unter Normen der Gemeinschaft fordern und die ein emanzipiertes Selbst, das sich gleichzeitig sowohl seiner Einzigartigkeit als auch seiner Abhängigkeit von anderen bewußt ist, zerstören. Psychosekten verstehen sich als Weltanschauungstherapien (Weltanschauung) und bedienen sich manipulativer Methoden (Beeinflussung, Gehorsamsbereitschaft), um ihre Mitglieder am sich zu binden (Sekten).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Psychosedativa
Psychosen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Falsifikation | Dehydroepiandrosteron | Teratogene
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon