A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Schulberatung

 
     
   
Beratung in der Schule und von Schulen, Strukturelement des Bildungs- und Ausbildungssystems. Ihre Notwendigkeit erwächst aus der zunehmenden Differenziertheit und Komplexität des schulischen Ausbildungssystems und dem Bemühen um Chancengerechtigkeit, was hinreichende Information und bedarfsgeleitete Unterstützung in Bildungs-, Lern- und Erziehungsfragen bedingt. Professionelle Träger der Schulberatung sind Beratungslehrer und Schulpsychologen (Schulpsychologie). Die Existenz professioneller Schulberatung ist mit der Gefahr verknüpft, daß die genuine Beratungsaufgabe der Lehrer im Rahmen ihrer Unterrichts- und Erziehungsarbeit an die Experten verwiesen wird. Gegenüber angelsächsischen Ländern ist der Ausbaustand der Schulberatung trotz beachtlicher Fortschritte in den letzten Jahrzehnten im Hinblick auf Bedarf und Zielvorgaben des Bildungsgesamtplans noch nicht befriedigend. Gegenwärtig sind angesichts der finanziellen Probleme des Staates eine Stagnation bzw. Einschränkung des Ausbaus festzustellen. Neben den dezentral vor Ort tätigen Beratern erfolgt Schulberatung auch in zentralen Einrichtungen (Bildungsberatungsstellen, staatliche Schulberatungsstellen, zentrale schulpsychologische Dienste), was Spezialisierungen und überörtliche Aktivitäten begünstigt. Mit dem Aufkommen der Bildungsberater in den 60er Jahren etablierte sich ein Verständnis der Schulberatung, das nicht nur auf Schüler mit Schulproblemen und Schulversagen gerichtet war, sondern auf den Förderaspekt aller Schüler. Die Aufgaben der Schulberatung haben sich in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend differenziert, erweitert und Schwerpunktverlagerungen angeregt. Gegenwärtig zeigt sich zumindest in der fachtheoretischen Diskussion, weniger in der realen Arbeit im Feld, eine Verlagerung der Arbeit weg von der reaktiven Einzelfallarbeit hin zur prophylaktischen Beratungsarbeit mit der Schule als System. Diese Paradigmawende in der Beratungsdiskussion (Beratung) ist die Antwort auf strukturelle Probleme schulischer Beratung, die auf Verbesserung und Weiterentwicklung der Schule in einer Welt globaler Veränderungen zielt.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schulangst
Schuld
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Zeitschrift für Neuropsychologie | Erstgeborene | MEIL
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon