A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Scripture

 
     
   
Edward Wheeler, 1864–1945, US-amerikanischer Psychologe, Phonetiker und Sprachtherapeut. Studium in Berlin, Leipzig und Zürich, 1891 Promotion bei Wilhelm Wundt in Leipzig. 1891 Mitarbeiter G. S. Halls an der Clark University, Worcester, Massachusetts, 1892–1903 Dozent für Experimentalpsychologie und Leiter des psychologischen Laboratoriums an der Yale University, New Haven, Connecticut. 1904–1908 Aufenthalt in Europa mit Vortragstätigkeit und Studien, 1906 Promotion in Medizin an der Universität München, 1909–1913 Dozent am Columbia University Medical Center in New York, 1914 Umzug nach London, dort als Sprachtherapeut tätig. 1923–1933 Professor für experimentelle Phonetik an der Universität Wien, danach Rückkehr nach London. Scripture ist einer der Pioniere der Experimentellen Psychologie in den USA. Er forschte auf den Gebieten der Reaktionszeitmessung (Reaktionszeit) und der Schallokalisation und wurde zum Fürsprecher der in der Tradition Helmholtz’, Fechners und Wundts stehenden Neuen Psychologie (The New Psychology, 1897). Später arbeitete er im Bereich der Phonetik (Elements of Experimental Phonetics, 1902) und der Therapie von Sprachfehlern (Stuttering and Lisping, 1912; neu aufgelegt als Stuttering, Lisping and Correction of Speech of the Deaf, 1923).

Literatur

Scripture, E. W. (1936). E. W. Scripture. In C. Murchison (Ed.), History of Psychology in Autobiography. Vol. 3 (pp. 231-261). Worcester: Clark University Press.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Script
SCS
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : paper pilot | Rezeptivität | affiliative Reaktionen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon