A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Androgene

 
     
   
Androgene, Sammelbegriff für die männlichen Geschlechtshormone (Hormone). Testosteron vor allem ist das Hormon, das die Entwicklung der männlichen Geschlechtsmerkmale fördert. Sie werden in den Keimdrüsen und in der Nebennierenrinde gebildet. Eine Blockierung der Sexualität mit Verminderung bzw. Aufhebung von Libido und Potenz bewirken die sog. Antiandrogene (Hormone, Psychneuroendokrinologie).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Andreas-Salomé
Androgenmangel
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Psychotherapeutische Versorgung | Bildgebung | Tranquillantien
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon