A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Angell

 
     
   
Angell, James Rowland, 1869-1949, vertrat neben John Dewey seit der Jahrhundertwende den Funktionalismus der Chicagoer Schule, der die Bedeutsamkeit geistiger Prozesse betonte. Anstelle bewußter Elemente und geistiger Erfahrungen (Strukturen) seien die Beziehungen geistiger Operationen (Prozesse) zu untersuchen, denn diesen komme eine adaptive, das Überleben sichernde Aufgabe zu, da sich der Mensch mit ihrer Hilfe auf entscheidende Weise auf die Umgebung einstelle: Geist und Körper seien als untrennbare Einheit miteinander verbunden, mentale Abläufe vermittelten zwischen den Bedürfnissen des Organismus und der Umwelt. Dabei stellte er den Einfluß der Evolutionstheorie Darwins auf die Psychologie bzw. den Funktionalismus heraus und setzte sich für die experimentelle Erforschung physiologischer Parameter ein, die für das Verständnis dieser geistigen Prozesse äußerst hilfreich seien. Ein geistiger Zustand existiere niemals isoliert, sondern werde durch bestimmte Umstände hervorgerufen. Daher müsse man auch seinen sozialen und biologischen Kontext erforschen Ferner engagierte er sich auf den Gebieten der Kinder-, Tier-, Lern- und Differentiellen Psychologie. Im Ersten Weltkrieg widmete er sich der Personalpsychologie. Angell, dem mehrere Ehrendoktorwürden zugesprochen wurden, der mit William James und Hermann Ebbinghaus zusammenarbeitete und mit John B. Watson intensiv korrespondierte, schloß seine in Halle begonnene Dissertation über den Kantschen Freiheitsbegriff niemals ab und rieb sich - oft frustriert durch seine jahrelange finanziell-wissenschaftliche Stagnation - häufig zwischen administrativen Aufgaben auf. Vor diesem Hintergrund ist sein psychologisches Vermächtnis umso schätzenswerter.

Literatur

Viney, W. & King, D.B. (1998). A history of psychology. Ideas and context (2 nd Ed.-). Needham Heights: Allyn and Bacon.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
angeleitetes Entdecken
Angemutetsein
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : symbolische Führung | Markoff-Kette | Frankfurter Körperkonzeptskalen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon