A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

AST

 
     
   
AST, Allgemeiner Schulleistungstest. 1) AST 2 für 2. Klassen, dient einer objektiven und zusammenfassenden Untersuchung der Schulleistungen in den letzten drei Monaten der zweiten Klasse. Durch die Untertests Wortschatz, Rechtschreiben, Zahlenrechnen, Leseverständnis und Textaufgaben erfaßt der Test spezifische Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik. Dem Lehrer wird somit die Möglichkeit einer Erfolgskontrolle und ein Vergleichsmaßstab für seine eigene Beurteilung des Schülers gegeben. Ebenso lassen sich Stärken und Schwächen erkennen, was Ausgangspunkt für individuelle Beratung und Hilfestellung sein kann. 2) AST 3 für 3. Klassen, erfaßt in allgemeiner Form die gegenwärtig in der Bundesrepublik geltenden Lehrplänen entsprechenden Leistungsanforderungen, die an Schüler einer dritten Klasse (Sprachverständnis, Sachkunde, Zahlenrechnen, Textaufgaben, Rechtschreiben) gestellt werden. So erhält der Lehrer einen Vergleichsmaßstab für seine eigene Beurteilung sowie Hinweise für besondere unterrichtliche Maßnahmen (Differenzierung, Förderung u.a.). 3) AST 4 für 4. Klassen, erfaßt in allgemeiner Form alle Leistungsanforderungen, die an Schüler einer vierten Klasse gestellt werden. Der Lehrer erhält neben einem Vergleichsmaßstab für seine eigene Beurteilung des Schülers auch Hinweise bzgl. der Empfehlungen zu weiterführenden Schulen. Die Untertests gliedern sich in Aufgaben zu den Bereichen Sprachverständnis, Sachkunde, Mathematik und Rechtschreiben.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
assumed simularity opposites
Astasie-Abasien
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Pica | Wissenserwerbskomponenten | Dämmerungssehen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon