A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Elitekonzept

 
     
   
stützt sich auf philosophische Überlegungen aus der Zeit der Aufklärung im 18. Jahrhundert. Demnach umfaßt öffentliche Meinung im Gegensatz zum Integrationskonzept Meinungen, die in einer Gesellschaft von umfassender Bedeutung sind, die frei und öffentlich geäußert werden können und hauptsächlich von gebildeten Bürgern außerhalb der Regierung geäußert werden. Diese Personen können aufgrund ihrer Kenntnisse und Urteilsfähigkeit als Korrelat zur Herrschaft die Handlungen und Entscheidungen der Regierung beeinflussen und zur kritischen Auseinandersetzung und Diskussion politischer Inhalte beitragen. Dadurch erfolgt letztlich die rational erhärtete Meinungsbildung in der Demokratie (vgl. die Arbeiten von Speier, Hennis, Habermas oder Bourdieu, zit. in Noelle-Neumann, 1992). Beteiligte an der Auseinandersetzung um die öffentliche Meinung sind also nicht alle, sondern nur diejenigen, die die hierfür notwendige Kompetenz und Kenntnisse haben. Unter Bedingungen von Pressefreiheit und freier Meinungsäußerung kann man die Auseinandersetzung um Themen der öffentlichen Meinung auch in der Presse verfolgen. Das zentrale Vehikel der öffentlichen Meinung ist die Rationalität der Diskussion und der Entscheidungsfindung. Nach den entsprechenden Theorien haben Meinungsumfragen und die dort erhobenen Meinungsverteilungen nichts mit öffentlicher Meinung zu tun. Die Ergebnisse reflektieren lediglich die Summe einzelner, privat (nämlich im Interview) geäußerter Meinungen. Die meisten Menschen sind danach gar nicht in der Lage, eine begründete Meinung auch öffentlich zu äußern.

Literatur

Noelle-Neumann, E. (1992). Manifeste und latente Funktion öffentlicher Meinung. Publizistik, 37, 283-297.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Elite
Ellbogenmentalität
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Arbeits- Betriebs- Organisationspsychologie-Curriculum | Asthma-Patientenschulungsprogramme | Einpunktmessungen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon