A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Ethnomethodologie

 
     
   
in der Tradition der Phänomenologie stehende Richtung der Sozialforschung, die eng mit dem Namen H. Garfinkel verbunden ist und in Verbindung mit dem Symbolischen Interaktionismus eine sozialpsychologische Analyse der Handlungen von Personen auf der Ebene der Wissensbestände und Regeln anstrebt, wie sie im alltäglichen Sozialverhalten angewendet werden. Sie beschäftigt sich a) mit den praktischen alltäglichen Aktivitäten, die Menschen in der Gesellschaft entfalten, um sich selbst und anderen ihre alltäglichen Angelegenheiten verständlich zu machen, b) ferner mit Methoden, die sie anwenden, wenn sie ihre alltäglichen Angelegenheiten hervorbringen und bearbeiten.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ethnologie
Ethnopsychoanalyse
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Proopiomelanocortin | Falsifizierung | Media-Richness-Theorie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon