A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Ferrari

 
     
   
Giulio Cesare, 1868-1932, Psychiater, gilt gleichzeitig als einer der ersten Psychologen Italiens. Nach seiner Promotion 1892 war er als Anstaltsarzt am Instituto Psichiatrico di Reggio nell´ Emilia tätig und gründete dort das erste psychologische Laboratorium Italiens. 1901 übersetzte er William James´ Principles of Psychology mit großem Erfolg ins Italienische und begründete 1905 die erste psychologische Zeitschrift Rivista di Psicologica applicata alla Pedagogia ed alla Psicopatologica. Seit 1906 lehrte er Experimentalpsychologie an der Universität Bologna (Experimentelle Psychologie). Ferrari, der bei Alfred Binet in Paris die Intelligenztest-Forschung kennenlernte, entwickelte Tests zur Untersuchung von Denkprozessen bei Blinden, zu geschlechtsspezifischen Unterschieden zwischen Rechts- und Linkshändigkeit und zu affektiven Momenten bei der Entstehung von Geisteskrankheiten. Er hatte engen Kontakt zu anderen europäischen und amerikanischen Psychologen und widmete sich der Verbesserung von Anstaltsbedingungen und deliquenten Jugendlichen. Der Mussolini-Anhänger versuchte in einer späten Schrift, den Faschismus als Reaktion auf den Bolschewismus zu erklären.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fernweh
Fertigkeiten
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Historische Psychologie | immunologische Reaktion | akzidentielle Fehler
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon