A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

kognitive Wende

 
     
   
Bezeichnung für den starken Einbezug von Kognitionen und Denkvorgängen in Theoriebildung und Forschung mit Beginn der 70er Jahre. In der Verhaltenstherapie kam es dadurch neben einer Erweiterung um das Modell-Lernen zum zunehmenden Einbezug von Affekten und Vorstellungen, in der Sozialpsychologie, z.B. in der Vorurteilsforschung, zur Berücksichtigung kognitiver Mechanismen der Informationsverarbeitung sowie der sozialen Wahrnehmung


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
kognitive Verhaltenstherapie
Kognitiver Fähigkeits-Test - Kindergartenform
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Lebensformen | Jensen-Jencks-Debatte | Kovariationsprinzip
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon