A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Kohlberg

 
     
   
Lawrence, 1927-1987, US-amerikanischer Psychologe, bekannt durch Arbeiten zur kognitiven Entwicklungspsychologie. 1958 Promotion an der University of Chicago über das moralische Urteil (The development of modes of moral thinking and choice in the years 10 to 16), das seine Forschungstätigkeit der folgenden 30 Jahre bestimmte. 1958-1959 arbeitete er am Child Medical Center, Boston, lehrte 1959-1961 an der Yale University, 1962-1968 an der University of Chicago und 1968-1987 an der Harvard University. Ausgehend von den Arbeiten J. Piagets entwickelte er ein Stufenmodell der moralischen Entwicklung des Kindes, in dem sowohl die kognitive Entwicklung als auch soziale Erfahrungen als zentrale Faktoren bestimmt sind (The psychology of moral development, 1984). Mit seinem kognitiven Ansatz untersuchte er weitere entwicklungspsychologische Probleme, so den Prozeß der Geschlechtstypisierung (A cognitive-developmental analysis of children’s sex-role concepts and attitudes, 1966).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kohäsionskraft
Kohler
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Gewohnheitsstärke | GSS | McNemar-Test
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon