A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Leistungsvoraussetzungen

 
     
   
Gesamtheit der körperlichen und geistigen Bedingungen habitueller und aktueller Art, die zum Erfüllen von Aufgaben eingesetzt werden können. Unter psychischen Leistungsvoraussetzungen werden kognitive Leistungen (aktuell) und Persönlichkeitseigenschaften (habituell) zusammengefaßt (Leistung). Zugänge zur Beschreibung und Kategorisierung menschlicher Leistungsvoraussetzungen bei der Aufgabenbewältigung ermöglichen arbeitsanalytische Verfahren. Dies geschieht über die Aufgabenbedingungen und -strukturen, z.B. mit Hilfe verrichtungs- und funktionsbezogener Items (wie "Meßskala lesen", "Durchführen von Programmkorrekturen" usw.), die Handlungsausführung als beobachtbares Verhalten, z.B. über verhaltensbezogene Variable (wie "Kommunikations- und Kooperationsformen", "Umgang mit Werkzeugen"), intervenierende Prozesse zwischen Aufgabenstruktur und Handlungsausführungen durch psychologische Konstrukte bei nicht beobachtbaren internalen Vorgängen der Handlungsausführung. Sie lassen sich operationalisieren durch prozeßbezogene informatorische Begriffe (wie "identifizieren", "koordinieren", "bewerten" usw.), Eigenschaftsbegriffe, als erforderliche Fähigkeiten (wie "Merkfähigkeiten", "räumliches Vorstellungsvermögen"), handlungsregulatorische Begriffe (wie z.B. "Denkanforderungen", "Planungsleistungen").


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Leistungsversagen
Leistungszurückhaltung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Fazialislähmung | Fragebogen zur Lebenszufriedenheit | kybernetische Epistemologie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon