A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Strukturierte Lerntherapie

 
     
   
Therapie-, Trainings- und Lehrmethode, verhaltensorientiertes, psychoedukationales System für das Training alltäglicher Fertigkeiten im sozialen Bereich, der Lebensplanung und der Streßbewältigung. Zunächst werden die defizitären Verhaltensweisen analysiert und die Verhaltensweisen bestimmt, die zu einer positiveren Anpassung führen. Vier verhaltensverändernde Verfahren (Modellernen, Rollenspiel, Leistungsfeedback, Übungstransfer) werden kombiniert: Durch Tonband, Video, Dias oder live gestellte Szenen werden erfolgreiche, zu erlernende Verhaltensweisen modellhaft gezeigt. Im nächsten Schritt werden durch Rollenspiele die erfolgreichen Verhaltensweisen mit den Klienten eingeübt. Für diese erhalten die Klienten positives Feedback und Ratschläge, wie sie die nachzuahmenden Verhaltensweisen verbessern können. Schließlich werden noch Methoden und Situationen gesucht, die die Wahrscheinlichkeit erhöhen, daß die erlernten Verhaltensweisen auch außerhalb des therapeutischen Settings angewendet werden. Es wird auch darauf geachtet, (wenn möglich) das soziale Umfeld zu informieren, daß die neuen zu erlernenden Verhaltensweisen entsprechend verstärkt werden. Diese Therapieform ist erfolgreich bei Klienten, die einer eher einsichtsorientierten “Mittelschichtstherapie” nicht zugänglich sind, wird aber auch erfolgreich zum Training neuer Verhaltensweisen bei Polizeibeamten, Führungskräften, mißhandelnden Eltern u.a. eingesetzt.

Literatur

Sprafkin, R. P., Gerhaw, N. J. & Goldstein, A. P. (1983). Strukturierte Lerntherapie. In R. J. Corsini (Hrsg.), Handbuch der Psychotherapie. Weinheim: Beltz.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
strukturierte Beobachtung
Strukturiertes Interview für die Diagnose einer Demenz vom Alzheimer Typ der Multiinfarkt- (oder vaskulären) Demenz und Demenzen anderer Ätiologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Ganzfeld homogenes | Vorstellung | algorithmische Diagnostik
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon