A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Triarchische Intelligenztheorie

 
     
   
Intelligenztheorie von Sternberg aus dem Jahre 1984, die drei Subtheorien beinhaltet: 1) Die Kontexttheorie umfaßt die Kulturspezifität der Intelligenz. 2) Die Zwei-Facetten-Theorie erklärt das Zusammenspiel kreativer Lösungswege mit der Automatisierung der Informationsverarbeitung (Problemlösen) 3) Die Komponenten-Theorie unterscheidet in Performanzkomponenten, z.B. Selegierung und routinemäßige Organisation, und Metakomponenten, die sich als Kontrollprozesse und Auswahl geeigneter Performanzkomponenten usw. beschreiben lassen (Intelligenz).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Triangulation
Tribadismus
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Parathormon | adaptive Tests | Fließfertigung taktgebundene
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon