A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

tutorielle Systeme

 
     
   
computerunterstützter Unterricht bzw. rechnerunterstütztes Lernen, Lernangebote auf Medien- bzw. Computerbasis; für Neulinge und Anfänger relativ gut geeignet, da sie von der Software durch den Lehrstoff geführt werden und so einen ersten Überblick über den Stoff bekommen, deklaratives Wissen sowie einfache Regeln lernen und damit eine Grundlage für eine weiterführende Bildung erhalten können. Tutorielle Systeme stellen im Gegensatz zu reinen Präsentationssystemen zwischendurch einige Fragen und machen den weiteren Kursablauf von den Antworten des Tutanden abhängig. In der Regel erhält der Tutand auf seine Antwort ein direktes Feedback. Intelligente Tutorielle Systeme versuchen, vom Tutanden ein Modell abzuleiten und daraus eine individuelle Lehrstrategie für den Tutanden zu entwickeln (Computergestütztes Training).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Turnusrelation aktive
TvH
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Resonanzverfahren | Priapismus | neutraler Reiz
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon