A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Viteles

 
     
   
Morris Simon, 1898–1996, US-amerikanischer Psychologe, nach H. Münsterberg der zweite Begründer der amerikanischen Arbeits- und Organisationspsychologie. Während seines Studiums der Psychologie an der University of Pennsylvania (1914–1921, Ph. D.) bei L. Witmer entstand sein Interesse an Klinischer Psychologie, Berufsberatung und Berufseignungsuntersuchungen. Er lehrte an der University of Pennsylvania und arbeitete nebenher in verschiedenen Industriebetrieben. Seine Industrial psychology (1932) war lange Zeit das einflußreichste Werk seiner Art. Er arbeitete ab 1942 als Militärpsychologe im National Defense Committee und im National Research Council Committee on Aviation Psychology, ab 1951 für Bell Telephone. Das Ergebnis dieser Arbeiten, Motivation and morale in industry (1953), blieb lange Zeit das tonangebende Buch in Fragen der Psychologie der Arbeitsmotivation. Von 1958 bis 1968 amtierte er als erster amerikanischer Präsident der International Association of Applied Psychology (IAAP) (bis 1955: of Psychotechnics).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Vitamin-Modell
VKI
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : REFA-Vierstufenmethode | Ammonshorn | Dysergie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon