A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Berufsberatung

 
     
   
Berufsberatung, Bezeichung für eine Tätigkeit und für eine Institution, in Deutschland durch Gesetz eine der Bundesanstalt für Arbeit übertragene Aufgabe. Fragen der Berufsinformation und -orientierung, der Berufsfindung und Berufswahl bei Jugendlichen und Erwachsenen sind im Hinblick auf Eignung, Neigung, berufliches Fortkommen und Entwicklung des Arbeitsmarktes die zentralen Koordinaten der Beratung. Darüber hinaus wird Berufsberatung auch gefordert bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt bei Rehabilitation oder bei notwendigen Umschulungen aufgrund von persönlichem Schicksal oder wirtschaftlich bedingten Strukturveränderungen. Die Berufsberatung wird von Angehörigen unterschiedlicher Berufsgruppen erbracht, die in institutionsinterner Ausbildung auf ihre Aufgabe vorbereitet werden. Vielfach sind in der Berufsberatung tätige Psychologen auf den Bereich diagnostischer Tätigkeiten eingeengt. Diese diagnostische Arbeit ist aber keine Leistungsprüfung im Sinne einer Auswahl der Besten, sondern dient der Erkundung des Fähigkeitspotentials im Hinblick auf die Passung beruflicher Anforderungen und individueller Potentiale. In der alltäglichen Praxis gerät Berufsberatung oft zu sehr zu einem an der momentanen Interessenslage der Wirtschaft orientiertem Gespräch (Berufslenkung), was deutliche Unzufriedenheit mit der Berufsberatung als Institution und als Beratungsform bewirkt. Neuerdings bemüht sich Berufsberatung um engere Kooperation mit der Schulberatung und Studienberatung.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Berufs-Orientierungs-Test für 8. bis 10. Klassen
Berufsbezogener Rechentest
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Heymans-Wiersma-Typen | Weckaminpsychosen | Genußtraining
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon