A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Zynismus

 
     
   
eine verächtliche, destruktiv-skeptische Grundhaltung gegenüber der Welt, der Gemeinschaft und ihren Werten, abgeleitet aus der griechischen Philosophie der Kyniker. Die Kyniker, beispielsweise Diogenes, sahen Bedürfnislosigkeit als höchste Tugend und lehnten andere Werte einschließlich staatlicher Gesetze und religiöser Normen ab. In der Kommunikation beinhalten zynische Äußerungen eine Abwertung des Partners oder seiner Äußerungen. Politischer Zynismus bezeichnet eine Extremform der Politikverdrossenheit, die durch ein grundlegendes Mißtrauen gegenüber den Motiven und Aktionen politischer Autoritäten gekennzeichnet ist.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Zynik
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : VOSP | Rindentaubheit | Dingkonstanz
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon