A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

Echtheit

 
     
 
Übereinstimmung der Aussagen eines Menschen mit seinen Handlungen und seinen inneren Gefühlen. Echtheit (Authentizität) wird somit zu einem Begriff, der nicht in naturwissenschaftlicher Weise, unabhängig vom Erleben des Urteilenden, bestimmt werden kann, sondern nur von der Möglichkeit her, zwischenmenschliche Vorgänge zu verstehen. Ein Mangel an Echtheit kann von mir selbst an mir festgestellt werden, wenn ich zum Beispiel bei Menschen eingeladen bin, deren politische Überzeugungen oder deren persönlicher Geschmack mich abstoßen, mit denen ich aber plaudere, als ob diese Konflikte gar nicht vorhanden wären. Oder ich kann die fehlende Echtheit bei anderen empfinden, wie bei einer älteren Frau, die intensive i irliihle für jemanden ausdrückt, während ich darin nur einen Beweis ihrer Herrschsucht sehe. Die psychoanalytische Aufklärung solcher Situationen kann freilich dazu führen, daß meine Vorstellung mangelnder Echtheit bei dieser Frau auf einer Übertragung meinerseits beruht. Von den meisten Beobachtern wird ein Mangel an Echtheit als charakteristisches Merkmal der -? Hysterie angesprochen, doch scheinen hysterische Menschen subjektiv fast immer voll von der Echtheit dessen überzeugt, was sie ausdrücken. Das quälende Empfinden, alles, was man tue und sage, sei nicht echt, ist eher für Zwangsneurosen bezeichnend. In der Psychotherapie hat C. Rogers die Echtheit des Therapeuten besonders gefordert. Rogers hält sie für eine der drei Grundvoraussetzungen (neben Einfühlung und der Widerspiegelung emotionaler Inhalte der Aussagen des Patienten), daß eine psychotherapeutische Veränderung stattfindet. Die Psychotherapieforschung scheint das zu bestätigen; allerdings muß zwischen einer vollständigen Offenheit und der «selektiven Authentizität» (auswählenden Echtheit) des Therapeuten unterschieden werden. Was der Therapeut sagt, sollte echt sein; doch er darf nicht alles sagen, was an Echtem in der therapeutischen Situation in ihm entsteht.
 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Echt-Zeit-Protokoll
Echtzeit-Darstellung
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : RI | Human factors | STAI
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon