A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Klinische Psychologie

 
     
   
Zweig der Psychologie, der sich mit der Anwendung psychologischer Ergebnisse und Forschungswege im «klinischen Bereich», das heißt im Bereich seelischer Störungen befaßt. Die Aufgaben des klinischen Psychologen sind dabei teils diagnostisch, teils therapeutisch: er untersucht die Patienten mit Hilfe verschiedener Tests und Interviews (Exploration), übernimmt aber auch mehr und mehr Aufgaben der Psychotherapie, wobei sich die Übernahme von bisher vorwiegend den Ärzten vorbehaltenen Aufgaben allmählich durchsetzt. Klinische Psychologie ist dabei nicht nur in Krankenhäusern wichtig, sondern auch in Beratungsstellen (Erziehungsberatung, Drogenberatung, Ehe- und Familienberatung, Selbstmord Verhütung). Der klinische Psychologe kann unmittelbar mit Patienten arbeiten oder auch versuchen, Krankenschwestern, Sozialarbeiter und ähnliche Berufsgruppen weiterzubilden oder die innere Ordnung von Krankenhäusern so umzugestalten, daß die Aufgaben besser erfüllt werden können und schädliche Auswirkungen dieser Einrichtungen auf die Patienten (Hospitalismus) seltener werden.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Klinische Psychoanalyse
Klinische Psychophysiologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Lehrkonzepte innovative | Paraphysik | SIP-Kurzform Rückenschmerz
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon