A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

On-Off-Antworten

 
     
   
neuronale Reaktionen, die bei der lateralen Hemmung auftreten. Es finden sich z.B. On- und Off-Zentrum-Ganglienzellen als rezeptive Feldern in der Netzhaut des Auges. Sie bestehen aus einem Zentrum und einem Umfeld. Fällt z.B. Licht auf das Zentrum einer On-Zentrum-Zelle, wird eine Depolarisation der Zelle ausgelöst (On-Erregung); dies führt zu einer erhöhten neuronalen Impulsrate. Die Abnahme von Licht führt zu einer verminderten Impulsrate (Off-Hemmung). Antagonistische Zellen im Umfeld verhalten sich umgekehrt: Mehr Licht löst eine Hemmung aus, weniger Licht eine Erregung. On- bzw. Off-Zentrum-Zellen reagieren am stärksten auf Kontrast . Die wirkungsvollste Methode, die Impulsfrequenz zu beeinflussen, besteht darin, den Kontrast zwischen Zentrum und Peripherie des rezeptiven Feldes zu maximieren, indem man das Zentrum beleuchtet und die Peripherie unbeleuchtet läßt (oder umgekehrt). Eine Beleuchtung beider Regionen eines rezeptiven Feldes ruft nur eine geringe neuronale Erregung hervor.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
on the job-Maßnahmen
On-Off-Ganglienzellen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Tachylalie | Schwelle relative | Arbeitshaltungen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon