A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Psychophonetik

 
     
   
uneinheitliches Forschungsgebiet, das sich mit den psychologischen Fragestellungen der Produktion und des Verstehens von Sprachlauten (Phoneme) befaßt. Darunter zählen z.B. Artikulationsprobleme, Sprachstörungen, Sprachwahrnehmung, der Zusammenhang zwischen der Lautgestalt eines Wortes und dem dazugehörigen Ausdrucksgehalt körperlicher, nicht-sprachlicher Ausdrucksformen (Lautgebärde, Lautsymbolik, Beeinflussung der Laute durch Affekte, u.a.) (Psycholinguistik, Sprache).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Psychopharmakotherapie
Psychophysik
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Cochran-Test | GHS | Urschrei
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon