A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Ribot

 
     
   
Théodule Armand, 1839–1916, französischer Psychologe. Nach dem Studium der Philosophie unterrichtete Ribot zunächst als Schullehrer, bevor er 1885 als Professor der empirischen Psychologie an die Sorbonne kam. Ab 1889 arbeitete er am Collège de France. Er gründete 1876 die Revue philosophique, lange Zeit eine der einflußreichsten philosophischen Zeitschriften Frankreichs. In Artikeln und Büchern machte er seine Landsleute mit den Entwicklungen der Psychologie in Frankreich und Deutschland bekannt, so in La Psychologie anglaise contemporaine (École expérimentale) (1870) und La Psychologie allemande contemporaine (École expérimentale) (1879), übersetzt Die experimentelle Psychologie der Gegenwart in Deutschland (1881). Das französische Wort "experimental" bedeutet "empirisch", die Übersetzung "experimentell" ist irreführend. Weitere Werke betrafen die Erkrankungen des Gedächtnisses (1881), des Wollens (1883) und der Persönlichkeit (1885).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ribonukleinsäure
Ribotsches Gesetz
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : t-Test | Großeltern-Enkel-Beziehung | Fragebogen zur Vorgesetzten-Verhaltensbeschreibung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon