A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

DIASYS 1

 
     
   
computergestütztes Diagnosesystem für die Einzelfamilie in der Schulpsychologischen Beratungs- oder Erziehungsberatungsstelle, dient der Beurteilung eines Kindes zwischen neun und vierzehn Jahren mit potentiellen Lernschwierigkeiten und/oder Verhaltensauffälligkeiten. Das System bietet mögliche Untersuchungshypothesen aus denen der Diagnostiker aufgrund seiner Eingangsinformationen eine einzelfallspezifische Auswahl trifft, woraufhin das System ihm eine Reihe adäquater Testverfahren (z.B. AFS, FES 4-6, HAWIK-R, FSL 5-7, HAPEF-K, FSK 4-6) vorschlägt, die folgende Bereiche messen: kognitive Fähigkeiten/Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, (schulische) Leistungsmotivation, Angst (in Leistungssituationen), Einstellung zu Schule und Lernen, Persönlichkeit und Selbstkonzept. Der Ergebnisbericht kann als Basis für ein psychologisches Gutachten herangezogen werden.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Diastole
Diathese
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Stop-und-Start-Technik | Z-Prozeß-Beziehungstherapie | Psychoimmunologie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon