A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Eindruck

 
     
   
Gesamtbild einer Person, seltener einer Sache (vielleicht einer Landschaft), in dem sich Gefühle und Gedanken zu einem mehr oder weniger geschlossenen Bild verbinden. Beim Zustandekommen solcher Eindrücke spielen Reste eines ererbten Ausdrucksverständnisses eine Rolle, das dem angeborenen auslösenden Mechanismus (AAM) der Tiere verwandt und wahrscheinlich für das unmittelbare Verständnis von Gesichtsausdruck, Miene, Stimmklang eines Menschen ebenso verantwortlich ist wie dafür, daß zum Beispiel ein Kamel «hochmütig» und ein Adler «stolz» aussehen, das heißt unwillkürlich einen solchen Eindruck auf die meisten Menschen machen. Diese angeborenen Grundlagen unserer Eindrücke sind fast nie in reiner Form nachzuweisen. Sie werden schon von frühester Kindheit an durch Erfahrungen erweitert und ergänzt. Das Kind lernt sehr bald, aus dem Eindruck, den die Eltern machen, Schlüsse darauf zu ziehen, wie weit es etwa gehen kann, wenn es den Forderungen der Mutter zuwiderhandelt. Alle bisherigen Erfahrungen mit anderen Menschen (auf der Grundlage unserer angeborenen Eindrucksfähigkeit) wirken in dem «ersten Eindruck» zusammen, den uns ein Fremder vermitteil. Sein Mund erinnert beispielsweise an Onkel Franz, seine Stirn an einen I einer, seine Stimme an einen Schauspieler, so daß sich das im «ersten Eindruck» enthaltene Persönlichkeitsbild aus mehreren Personen zusammensetzt, die wir schon kennen. Sie führen dazu, daß der Fremde als «sympathisch, aber geschwätzig und oberflächlich» bewertet wird, auch wenn kein wirklicher Anlaß für ein so weitreichendes Urteil vorliegt. Der erste Eindruck ist daher ein sehr unzuverlässiges Mittel, um Menschen richtig zu beurteilen. Wer behauptet, er könne andere Menschen «auf den ersten Blick» genau einschätzen und habe sich darin selten oder gar nie getäuscht, unterliegt einer Selbsttäuschung.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Einbildung
Eindruck erster
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Militärpsychologie | DGMP | Trainingsgruppen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon