A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Hand

 
     
   
ein besonders »menschlicher« Körperteil. Seit unsere Vorfahren den ständigen Aufrechtgang angenommen haben, ist sie von der groben Aufgabe des Laufens entlastet, hat eine unvergleichliche Beweglichkeit gewonnen und eine besondere Feinfühligkeit entwickelt. So wurde sie zum wichtigen Organ unseres Gefühlssinnes. Vor allem mit ihr nehmen wir »Kontakt« auf. Ein sehr großer Teil unserer Arbeit ist »Handwerk«. So wie wir uns mit dem Auge in der weiteren Umgebung orientieren, bemächtigen wir uns der näheren Dinge mit der Hand. Wirklich verstehen wir erst, was wir »be-greifen«. In der Redensart »mit Herz und Hand« stellen wir das Empfinden der Aktivität gegenüber. Im Laufe des Lebens wird die Hand in einer ganz ähnlichen Weise geprägt wie das Gesicht– oder der Charakter. So spiegelt sie die Art unserer Arbeit. Die zarte, gepflegte Hand gilt als Beweis der Zugehörigkeit zu einem Stande, der grobe Arbeit nicht selbst verrichten muß. Die Linien der Hand verlaufen bei jedem Menschen anders; der Fingerabdruck ist bekanntlich ein unverwechselbares individuelles Merkmal. So hat man auch versucht, aus der Form der Hand den Charakter, aus ihren Linien das zukünftige Schicksal eines Menschen abzulesen. Tatsächlich lassen sich aus der Bildung der Hand gewisse Schlüsse auf das Wesen ziehen; aber das ist eher eine »Kunst«, die auf Erfahrung und Einfühlungsgabe beruht, als eine Wissenschaft, die in Regeln zu fassen und zu lehren wäre. Gewisse Treffer, wie Handlinien-Deuter sie bei Zukunftsprognosen erzielen, dürften eher auf Menschenkenntnis, vielleicht auch mal auf hellseherische Gaben zurückgehen (vgl. Parapsychologie), als auf »Chiromantie«.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Hamster-Test
Hand Dysfunction Test
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : virtuelle Teams | Inhelder | Texturgradient
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon