A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

ISTA

 
     
   
1) Ich-Struktur-Test nach Ammon, vollstandardisiertes Verfahren (Selbstbeurteilung) zur Erfassung des momentanen psychischen Entwicklungsstandes eines Menschen in konstruktiven, destruktiven und defizitären Strukturanteilen; es ermöglicht somit neben der Identifizierung von pathologischen Bereichen auch eine Gesundheitsdiagnose als Ausgangspunkt einer psychotherapeutischen Maßnahme im Sinne einer nachholenden Ich-Entwicklung. Der Test dient der Persönlichkeitsdiagnostik im klinischen und allgemeinpsychologischen Bereich. Er umfaßt auf 18 Skalen mit insgesamt 220 Fragen die Persönlichkeitsbereiche (Humanfaktoren) von Aggression, Angst, Abgrenzung nach außen und innen, Narzißmus sowie Sexualität in den jeweiligen Ausprägungen: konstruktiv, destruktiv und defizitär. 2) Instrument zur Streßbezogenen Arbeitsanalyse, arbeitsanalytisches Verfahren (Arbeitsanalyse) zur Abschätzung von Belastungsschwerpunkten unterschiedlicher Tätigkeitsbereiche, insbesondere von Produktions- und Büroarbeitstätigkeiten. Das Verfahren liegt in zwei weitgehed identischen Versionen vor - eine Fragebogenversion für die Arbeitenden selbst und eine Ratingversion, die von geschulten Untersuchern genutzt werden kann. Wie die Ergebnisse zeigen, lassen sich mit ISTA in ökonomischer Weise Belastungsschwerpunkte und damit erforderliche Arbeitsgestaltungsmaßnahmen aufzeigen (Streß).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
IST 70
Item
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Selbstwahrnehmungstheorie | Entscheidungsbaum | Heymans-Wiersma-Typen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon