A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

Paranoia

 
     
  eine Psychose, ein Typ der Schizophrenie, im engeren Sinne die Verknüpfung von Größen und Verfolgungswahn. Die Vorstellung, von den verschiedensten Seiten dauernd verfolgt zu werden, setzt bereits den Glauben voraus, man selbst sei unerhört wichtig. Sie ist die Kehrseite des Größenwahns und schließt einen Beziehungswahn ein, also die Auffassung, daß man von allen Seiten beobachtet, beargwöhnt und zugleich bewundert wird, ja daß letztlich die ganze Welt ringsum sich auf die eigene Person bezieht. Die Paranoia ist die Gefährdung der großen Staatsmänner, die sich oft genug geradezu zum Gott erklären, und für die die Welt doch voller Feinde ist, die sie angreifen müssen, um ihnen nicht zu erliegen. So hat Plutarch Alexander den Großen verstanden ; solche Züge fanden sich bei Napoleon, und recht auffallend waren sie bei Adolf Hitler. Aber ähnliches läßt sich auch bei manchen Psychopathen erkennen, bei Sonderlingen aller Art, bei Querulanten und Sektierern als Vorkämpfern einer Überwert-Idee. Die Übergänge von einer Wahnkrankheit, die es dem Betroffenen unmöglich macht, sich noch offen in der Gemeinschaft zu bewegen, und seelischen Störungen, die das Leben nur teilweise beeinträchtigen, sind allmählich. Freud hat darauf hingewiesen, daß die Personen, von denen sich ein Paranoiker verfolgt wähnt, stets dem eigenen Geschlecht angehören, daß der Verfolgungswahn also von der Abwehr der homosexuellen Neigungen mitbestimmt wird.Griechisch für «Vorbeidenken»; Ausdruck für Geisteskrankheiten, bei denen Wahngedanken eine große Rolle spielen, vor allem in der Form des Verfolgungswahns. Das zugehörige Adjektiv lautet paranoid («paranoide Reaktion»). Schizophrenie.  
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Paranoësie
Paranoid-Depressivitäts-Skala/Depressivitäts-Skala
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Psychographie | Trennungsreaktionen | addiction
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2006-2009 All rights reserved. Psychologie Lexikon