A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Angewandte Psychologie

 
     
   
Man pflegt zwischen «reiner» und «angewandter» Wissenschaft zu unterscheiden. Die angewandte Psychologie zeigt freilich deutlich, wie fragwürdig solche Einteilungen sind: eine der erfolgreichsten Forschungsmethoden der Psychologie ist zugleich ein wichtiges Stück angewandter Psychologie - die Psychoanalyse, die zugleich theoretische Forschung und praktische Hilfe darstellt. Die angewandte Psychologie umfaßt ein sehr breites Spektrum von Aufgaben, die sich im Zug der zunehmenden Bedürfnisse nach wissenschaftlicher Hilfe in der Bewältigung der gesteigerten seelischen Anforderungen an den Menschen unserer technischen Gesellschaft ergaben. In der Berufs- und Arbeitspsychologie wird die Eignung von Menschen für eine bestimmte Tätigkeit ermittelt. Zugleich sucht der Betriebspsychologe seelische Probleme am Arbeitsplatz (etwa Konflikte zwischen Arbeitnehmern) zu lösen. Psychologen bemühen sich, Arbeitsplätze optimal zu gestalten, andere erforschen die Motive von Käufern und schlagen bestimmte Werbemaßnahmen vor (Werbepsychologie). Schul-psychologen »reifen bei schulischen Problemen ein, beraten Eltern und Lehrer. Klinische Psychologen sind an (Nerven-)Krankenhäusern und in freier Praxis tätig; sie führen psychologische Tests durch, erstellen Gutachten und arbeiten mehr und mehr psychotherapeutisch. Gerichte, die Polizei, die Gefängnisverwaltungen, sie alle stellen ebenfalls Psychologen ein, ebenso die Bundeswehr. Die Funktion des praktisch tätigen Psychologen ist meist beratend. Er erhält nur sehr selten wirkliche Spitzenpositionen wie die Leitung einer Personalabteilung, eines Gefängnisses oder einer Nervenklinik. Das liegt wohl nicht nur daran, daß solche Führungsaufgaben Personen mit einer traditionsreichen Ausbildung (Juristen, Ärzten) überlassen werden. Auch das Selbstvcr-ständnis der Psychologen verhindert das, teilweise auch Vorurteile, mit denen man vielfach noch den psychologisch geschulten Fachleuten begegnet («Wir haben das früher auch nicht gebraucht!»). Auf der anderen Seite wird die psychologische Hilfe oft überschätzt; man erwartet Rezepte mit Wirkungsgarantie und sofortige Hilfe.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Angewandte Psychoanalyse
Angewandte Sozialpsychologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Oberstufen-Übungen | Anthropogenese | Haltlosigkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon