A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

KBB

 
     
   
Kinderbeobachtungsbogen, erfaßt Defizite im Umfeld individueller Lernvoraussetzungen, um bei Kindern im Vorschulalter ungünstige Voraussetzungen von Überforderungen im Leistungs- und Sozialbereich zu vermeiden (Streß). Der KBB soll im Rahmen von Schulfähigkeitsuntersuchungen die Beobachtungen von Kindergartenkindern durch ihre Erzieherinnen mittels 23 schriftlich zu beantwortenden Fragen festhalten. Mit den Fragen sollen die folgenden fünf Bereiche repräsentiert werden: 1) Beobachtungen zum Sozialverhalten, 2) Beobachtungen zum Leistungsverhalten (Entwicklung des Sprechens und Beherrschung der Sprache, Mengenkenntnisse, Lernfähigkeit im Sinne von Gedächtnis und Merkfähigkeit), 3) Beobachtungen zum Arbeitsverhalten, 4) Einschätzungen zum Erziehungsstil und -interesse im Elternhaus und 5) Beurteilung der Schulfähigkeit und -prognose.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
KBAM
KBT
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Schema-Theorie der Religiosität | biserielle Korrelation | Blochsches Gesetz
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon