A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

ambulantes Testen

 
     
   
ambulantes Testen, ermöglicht den Einsatz von Tests im Alltag der Probanden, z.B. für Verlaufsmessungen der Aufmerksamkeit und der kognitiven Leistung über längere Zeiträume. Tests werden zu einem Testsystem zusammengefügt, das auf Computer-Hardware der Pocket-PC mit hochwertiger ergonomischer Qualität für Display und Tastatur, Maßen und Gewicht für komfortablen Transport, voll grafikfähiger Flüssigkristallanzeige mit Hintergrundbeleuchtung, spritzwassergeschützter Tastatur, akustischem Signalgeber und netzunabhängiger Stromversorgung realisiert wird. Dazu gehören ein Inventar der aktuellen psychischen Befindlichkeit und Checklisten zur Beschreibung der Testsituation und der Umgebung (Settingvariablen). Meßzeitpunkte und Testverfahren sind frei wählbar. Es sind vielfältige Umgebungen denkbar: das Labor auf der Erde oder im Weltraum, das Fahrzeug auf dem Land, in der Luft, über oder unter Wasser, im Gelände jeglicher Struktur, in der Klinik, am Arbeitsplatz, in der Ausbildung. Letztlich entscheiden die Fragestellungen, welche ambulanten Testverfahren und wie diese einzusetzen sind. Die Diagnose von Streßresistenz in Situationen, die durch (extrem) hohe Belastung für den Probanden gekennzeichnet sind, ist eine Anwendung ambulanten Testens. Ambulantes Monitoring mit präventiver Zielsetzung umfaßt Umgebungsmerkmale, Verhaltens- und Erlebnisberichte, Ergebnisse von Tests, Verhaltensbeobachtungen und Beurteilungen anderer Personen, genaue Zeiten, Auslassungen oder Verspätungen der Eingaben, Ereignisse und Meßvorgänge. Dies kann in zeitlicher Abhängigkeit von automatisch erfolgenden Blutdruckmessungen und anderen physiologischen Messungen geschehen. Es gibt viele, kaum erprobte Möglichkeiten interaktiver und wissensbasierter Datenerhebungen.

Literatur

Fahrenberg, J., Myrtek, M. (Eds.) (1996). Ambulatory assessment. Computer-assisted psychological and psychophysiological methods in monitoring and field studies. Göttingen: Hogrefe & Huber.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
ambulantes Monitoring
AMDP-System
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : BDI | Bildungsfähigkeit | Kokain
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon