A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Anthropologie existenzanalytische

 
     
   
Anthropologie, existenzanalytische, von V. Frankl entwickeltes Menschenbild der Existenzanalyse und Logotherapie, beschreibt das Menschsein im Hinblick auf die Bedingungen und Voraussetzungen für eine sinnvolle Existenz, wofür die spezifischen Kompetenzen der Person als entscheidend angesehen werden. Die existenzanalytische Anthropologie gründet vor allem in der Existenzphilosophie und der philosophischen Anthropologie Max Schelers (weitere Anlehnungen auch an K. Jaspers, N. Hartmann, S. Kierkegaard, M. Heidegger, M. Buber, F. Ebner, G. Marcel, J.-P. Sartre). Der "Aufbau des Menschen" bzw. "Menschsein" wird als anthropologische Einheit von drei unterschiedlichen Seinsweisen verstanden ("unitas multiplex"). Diese "Einheit trotz Vielfalt" (Dimensionalontologie) läßt sich in einem dimensionalen Modell der Beschreibung des Menschen darstellen (Abb.), das die divergierenden (somatischen, psychischen und personalen) Dimensionen in einem Schnittpunkt vereinigt und den "Existenzraum" zum dialogischen Austausch mit der Welt eröffnet. Im Unterschied zu den meisten psychotherapeutischen Anthropologien werden die psychischen Kompetenzen (Triebe, Gestimmtheit, Körpergefühl) von den "geistig-personalen" (Wille, Verantwortung, Gewissen, Sinn) abgesetzt (Zum weiteren Verständnis der existenzanalytischen Anthropologie s. Person, Existenz, Grundmotivationen).

Literatur

Frankl, V. E. (1990). Der leidende Mensch. Anthropologische Grundlagen der Psychotherapie. München: Piper.


Anthropologie, hominide1Anthropologie, hominide, interpretiert den Menschen als Naturwesen, als reines Objekt der Forschung, und erklärt seine Veränderung evolutionstheoretisch. Das heißt: Veränderungsursachen werden in umweltspezifischen und/oder anlagespezifischen Konstellationen gesucht (im Gegensatz zur humaniden Anthropologie: Ethnologie).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Anthropologie
Anthropologie humanide
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Psychis | Anthropophobie | Wert-Erwartungs-Theorien
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon